Wow.

Ich habe die Fähigkeit an mir, viele Situationen genau zu betrachten. Oftmals bis ins kleinste Detail. Sei es die Frau in der Bahn, die wild in ihrer Handtasche herumsucht, bis sie das Ticket findet, während der Kontrolleur mit den Augen im Ausschnitt nach dem Feierabend sucht oder der Junge, der sich an der Kasse eine Flasche Cola kauft und beim Anstellen schon fünf Mal durchgerechnet hat, was die Flasche mit Pfand kostet und beim Abkassieren sich um zehn Cent verrechnet hat, weil wir ja in Deutschland das ausgeklügelste, fortschrittlichste und angenehmste Pfandsystem überhaupt haben. Ein Cent, zwei Cent, 15 Cent, 3,3245675643 Cent (aber nur dann, wenn die Flasche gefüllt ist, mit dem Blut einer Jungfrau) – alles Bullshit.
Lauft einfach mal durch die Stadt, in der wohnt und schaut euch einfach mal ein wenig genauer die Menschen an. Sachen, die will man gar nicht sehen und Dinge, die man gesehen haben muss!

Einer meiner absoluten Favoriten war der Typ im Starbucks, der seinen Rucksack abstellte und dieser war gefüllt mit Bechern von Coffee Fellows (das Ding, wo überall ist, aber noch nie jemand war und gleichzeitig versucht, wie Starbucks zu sein, aber wenn man versucht eine schlechte Kaffeehaus-Kette zu klonen, kann dabei nur was noch schlechteres heraus kommen #teamfilterkaffee4life). Jedenfalls kauft er sich einen großen Kaffee Fännti (ich weiß, dass es eigentlich Venti heißt, aber bestellt man einen Kaffee Fänti dort – die Gesichter der Mitarbeiter: zum Brüllen), setzt sich an einen Tisch und stellt jeden seiner Becher auf den Tisch und füllt dort Kaffee ein. Einen Sinn dahinter – Error 404 Not Found – gab es wohl nicht. Meine Gedanken in diesem Moment: schlichtweg W.O.W.

Doch wenn ihr schon diese Situation für außergewöhnlich haltet, dann heißt es jetzt wohl anschnallen, sofern ihr in einem Auto sitzt, oder ihr Lust dazu habt. Angeschnallt Blogs lesen – sollte olympisch werden.
Nun gut, ich arbeite als Aushilfe bei Rewe. Hin und wieder auch in der Spätschicht, die bis 24 Uhr geht. Super toll, weil ab 22 Uhr nur noch Menschen kommen, die kein Leben haben, einfach nur spaß daran haben, uns arme Rewe- Mitarbeiter zu nerven, mit Extrawürsten, wie beispielsweise, ob wir Orangen hätten, die nicht zu süß, noch zu sauer und nicht zu klein seien. SITZ ICH IN DER ORANGE DRIN ODER WAS?! Hin und wieder kommen auch gestalten in den Laden, die dem ganzen Wahnsinn der Menschheit einfach nur die Krone aufsetzen:
Es ist ca. 23 Uhr und ich bin im Laden, um nach Rollis zu suchen. Laufen ganz hinten am Käse vorbei und sehe dort ein Pärchen mittleren Alters. Ungefähr fünf Minuten später laufe ich erneut durch den Laden und gehe diesmal in den Getränkemarkt, um nach dem Pfandautomaten zu schauen, da er wie immer nicht funktioniert (Pfandsystem, schon wieder bin ich da – ich würde es fast mit dem Zweiten Weltkrieg gleichsetzen. So unnötig, wie ein drittes Beinen!). In der letzten Ecke steht nun diese Pärchen, wild rummachend und die Hose des Typen hängt ein wenig tief und die Frau wirkte ein wenig erschrocken. Ich weiß nicht, wie weit sie schon waren um es auf dem Ja!-Wasser zu machen, was mir relativ egal war, jedoch bin ich noch nie so schnell, wie in dieser Situationen gerannt.
Doof an der ganzen Sache war nur, dass das Pärchen immer noch einen Einkauf zu bezahlen hatte, bedeutet ich musste sie noch mindestens einmal sehen. Als ich nun an der Kasse saß, schaute ich den nächsten Kunden an und wer war es? Richtig ein alter Mann, den ich noch nie gesehen hatte zu vor – FALSCH – das Pärchen. Und was wurde gekauft? Eine Gurke, Feta-Käse, Öl und Bananen. Ein normaler Mensch würde jetzt was völlig normales denken, doch naja ich musste lauthals loslachen. Leute, die mich kennen,wissen, dass ich beim kleinsten Anschein zu etwas Perversem am Boden liege vor Lachen und kichere wie ein Elfjähriger, der gerade das Masturbieren entdeckt hat. Auf jeden Fall fing ich an zu lachen und musste zu meiner Kollegin gehen, die mich ablösen musste. Selten in meinem Leben so gelacht. Punkt, Ende. Fin.
Das war eine dieser Situationen, in denen schönes „WTF“ einfach nicht gelangt hat. Es war eine WOW-Situatioen. Und junge, ich hab‘ davon schon eine Menge erlebt.

Am liebsten würde ich euch nur solche Dingen mitteilen, weil was teilweise da draußen, außerhalb meines Bunkers passiert, ist echt krass. Vielleicht ein Grund, wieso ich Menschen oftmals furchtbar finde. Gleichzeitig sind Menschen das Lustigste auf der Welt (ja, Katzenvideos sind toll, aber Menschen – hallo?!)!

Ich hoffe, ihr seit nicht bei meiner wunderbaren Geschichte eingeschlafen (wer in diesem Satz keinen Fehler findet, der soll sich doch bitte einmal begraben gehen und am besten seine komplette Blutslinie ausrotten – wäre cool 🙂 ).
Die perfekte Überleitung zu meinem nächsten Eintrag!

Bis zum nächstem Mal, euer Bahhhstyie und dann habe ich euch tolle Schminktipps für Partys, bei denen esdarum geht, wer am schnellsten 586754326738 Nachrichten auf WhatsApp seiner BFF4L zu schreiben und gleichzeitig alle seine swaggy Getränke auf Instagram zu stellen. Wird toll! Freu mich auf euch #ichliebeeuchalle #ziebelnschmeckenimmer #wasistinmeinemlebenkaputt ?

XOXO <'3 :* Bussy!

Kurzfassen fällt mir echt schwer. Rückmeldung ist geil – sehr, sehr geil.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s