„Was hat dich bloß so ruiniert?“

„Was hat dich bloß so ruiniert?“. Diese Frage stelle ich mir so oft, wenn ich mir die heutige Musiklandschaft anschaue. Besser gesagt die Musiklandschaft bezüglich eines Unplugged-Konzertes.

Für die Leute unter euch, die nicht wissen, was ein Unplugged-Konzert ist, dann gehört ihr nicht zur Generation MTV, wie ich und habt somit ziemlich verkackt! Es geht im Grunde genommen darum, dass sich Bands dazu entscheiden, ein bis zwei Konzerte zu geben, bei denen die Instrumente komplett akustisch sind – also ohne elektrische Verstärker oder Ähnliches.

Das alles wird groß gefördert durch MTV und natürlich auch dementsprechend vermarktet. Ich finde die Grundidee schlichtweg genial!  Rock – , Metal- oder Punkbands in akustischem Gewandt, die Idee ist einfach super!

Ich muss sagen, dass das nachfolgende komplett subjektiv geschrieben ist und nur MEINE Meinung widerspiegelt!

Bei vielen Künstlern finde ich die Idee von Unplugged-Konzerten richtig gut. Bryan Adams‘ Unplugged-Konzert ist einfach genial, da viele seiner Lieder einfach noch mehr tiefe bekommen und die Instrumente einfach passen! Bei Korn zum Beispiel ist meiner Meinung nach das Konzert alles andere als gelungen, da hier einfach nichts passt. Weder Gesang noch Arrangements des Orchesters. Schade eigentlich, da ich den Aspekt Crossover rein akustisch zu hören richtig geil gefunden hätte. Vielleicht kommen ja Linkin Park auf die Idee, machen dies gut, dann könnte ich mich wieder mit ihnen anfreunden. Hallo, ein „Faint“ akustisch interpretiert… (stellt euch das Meme vor, wo Stans Vater völlig von Sperma übergoßen vor seinem PC sitzt – genau sehe ich im Moment aus). Wunschdenken darf ja noch sein. Wenn man mich nach meinem Lieblingsunplugged-Konzert fragen würde, wäre meine Antwort direkt Nirvana, weil bei diesem Konzert einfach alles stimmt, wirklich alles! Bis heute noch eines meiner Lieblingskonzerte überhaupt! Mando Diao gehört auch zu den sehr sehr guten Konzerten, vor allem „Dance With Somebody“ und „High Heels“! Alleine das Klavier am Anfang fickt richtig!

Bei deutschsprachigen Künstler ist  die Dichte an guten Unplugged-Konzerten leider nicht so hoch. Herbert Grönemeyer ist wirklich geil gemacht. Ein bisschen stolz als Stuttgarter darf man ja haben, nämlich wirklich alle drei großen Künstler aus 0711-Town a.k.a. SCHDUGGI, a.k.a. BenzTown haben geile Unplugged-Konzerte hingelegt. Das beste meiner Ansicht nach ist das von Max Herre, dicht gefolgt von Cro und den Fantas!

Im Moment bin ich begeistert von dem Konzert von Placebo! „Meds“ und „Bitter End“ sind einfach genial instrumentalisiert, stimmlich auch richtig gut und das Bühnenbild ist ebenfalls sehr sehr geil gemacht! Mehr davon bitte!

Künstler, die ich mir akustisch wünschen würde, wäre Rise Against (stellt euch mal ein „Give It All“ vor….uiiiii…sabber!), die Beatsteaks (oh Gott!!!),  Coldplay (ich würde Rotz und Wasser weinen!), die Orsons (nachdem auftritt bei Cro will ich mehr davon! NOW!) und Green Day (weil Baum!)

Doch leider gibt es immer mehr Künstler die ein solches Format missbrauchen und ihren Bullshit uns noch in akustischer Version zu servieren.

Ich habe mir ein bisschen von „Wettsingen in Schwetzingen“ angehört und ich musste darauf in ein Kloster gehen um das Gehörte zu verarbeiten. Es geht hier um die Söhne Mannheims und X-Avier (versteht wer die Anspielung?)  Naidoo (schlimmster Mensch der Welt noch vor…).

Katy Perry, tut mir leid – ich hasse diese Frau noch mehr als eine Morgenlatte und das dringende Bedürfnis, pinkeln zu müssen. Das geht gar nicht. Leute, die sich das ausgedacht haben, sind auch bestimmt der Meinung, dass der einzig relevante Autor aus Deutschland auch unser Adi sei.

Und jetzt zu guter Letzt, was allem die Kröne aufsetzt: UNHEILIG! UNHEILIG! UNHEILIG! Junge. Ohne Worte. Wisst ihr, welche Menschen diese Musik hören? Ganz genau: Menschen mit Wandtattoos! Am besten Tribials. Richtig viel hass! Kennt ihr Psycho Andreas und seine Frau Jabba? Die haben sowas in ihrem Schlafzimmer hängen, also eine Wandflagge von Unheilig. Das sagt alles aus. Das geilste: vor drei (?) Jahren die Auflösung der Band bekannt gegeben, seitdem aber zwei Alben rausgebracht und jetzt ein Unplugged? Konsequenz 404 not found! Geht einfach null!

sucht euch das Lied „Was hat dich bloß so ruiniert“ von den Sternen im Internet raus und hört es euch an. Passt perfekt!

 

 

So, jetzt wisst ihr meine Meinung zu diesem Thema…

 

bis zum nächsten Mal, meine lieben süßen kleinen Pferdchen. ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s