„Zukunft?“ „Nein danke.“

In vier Jahren habe ich meinen Bachelor, nochmal zwei Jahre später meinen Master. Und dann?
Nach dem Abi…erstmal chillen, die Welt erkunden. Bisschen was davon, bisschen was hiervon und dann Mal schauen.

Menschen, die ihr Leben komplett durchplanen waren mir in gewisser Hinsicht schon immer suspekt. Ich mein‘, ist es nicht schön, manchmal nicht zu wissen, was als nächstes kommt?
Ich selbst habe nun das erste Mal seit fünf Jahren Dingen früher gelöst, als eigentlich und es ist ein komisches Gefühl. Nicht schlecht, doch schlichtweg ungewohnt.
Nach dem Abi bis zum letzten Moment gechillt und trotzdem hat alles so geklappt, wie nicht geplant. Nach dem BFD – gechillt bis zum letzten Tag und trotzdem hat alles so geklappt.
Vielleicht bin ich ja einer dieser Menschen, die den Druck brauchen? Doch Zukunftsangst ist echt nicht cool. Irgendwie trotzdem interessant. Man reflektiert viel mehr. Überlegt sich Dinge, die man sich davor kaum vorstellen konnte und dann. Was kommt dann? Das ist meistens die Frage. Ich habe es irgendwie immer gepackt. Glück? Vielleicht. Geplant? Auf keinen Fall.
Ich kenne selbst viele Leute, die damals in der Zwölften voll die Pläne hatten und jetzt doch was komplett anderes gemacht haben. Bringt einem der Plan für’s Leben etwas? Ich würde sagen nein. Wir als Junge Generation sollten auch neue Dinge ausprobieren und ich bin der Ansicht, dass dies nicht möglich ist, wenn man als seine Pläne schon längst in der Tasche hat. Und am besten schon genau überlegt hat, wie die Rente aussehen wird.

Doch natürlich hat alles, außer Alkohol seine Grenzen. Ein ganz ganz groben Plan im Leben zu haben kann von Vorteil sein. Ist vielleicht sogar nötig, wenn man irgendwas im Leben erreichen will!

Mir kam der Gedanke zu diesem Artikel der letzt, als ich mir alte Bilder vor und nach dem Abi angeschaut habe. Gleichzeitig kam zu dieser Zeit ein Album heraus, welches die Zeit einfach perfekt beschreibt. „Kompass Ohne Norden“ von Prinz PI. Es beschreibt einfach die Zeit nach dem Abi perfekt und nun ja, ihr da draußen, die vielleicht kurz vor dem Abschluss steht oder mit der Schule fast fertig seid, hört euch das Album an. Jeder, der nur ein bisschen Spaß an Rap hat, wird sicherlich daran gefallen finden. Es beschreibt die Zeit schlichtweg perfekt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s